Neuigkeiten

Tipps für den Verkauf Ihrer Immobilie

Wer knuspert an Ihrer Immobilie? Tipps für den Immobilien-Verkauf

Nun steht Ihr Haus oder Ihre Wohnung zum Verkauf und Sie warten gespannt auf die ersten Interessenten, welche Ihr Makler Ihnen vorstellen wird. Wer wird wohl zuerst – vorweihnachtlich ausgedrückt – an Ihrem Häuschen knuspern und Gefallen daran finden?

Genau jetzt ist der Zeitpunkt, Ihre Immobilie aus einem anderen Blickwinkel zu betrachen – aus dem Blickwinkel des Interessenten oder Käufers, der Ihre Immobilie so toll findet, dass er/sie kauft. Und das noch zum bestmöglichen Preis, den Sie mit Ihrem Immobilienberater abgesprochen haben. Und das noch möglichst schnell, denn Sie haben ja bereits den Vertrag für die neue und größere Wohnung unterzeichnet.

Was stellt sich der potentielle Käufer vor oder was würde ihn vom Kauf Ihrer Wohnung abhalten? Wie können Sie positiv auf die Kaufentscheidung einwirken, was können Sie tun, um den Interessenten ein möglichst positives Ambiente zu bieten? “Kann man das Laub auf der Einfahrt lassen oder lieber entfernen”? “Stört es, wenn der Frühstückstisch noch nicht abgeräumt ist”? “Soll ich die Wände weiß streichen oder die Möbel umstellen”?
Das sind alles Fragen aus der täglichen Praxis, und um es kurz und eindeutig zu sagen:
Ja, auch diese Punkte können bei einer Kaufentscheidung für Ihr Haus oder Ihre Wohnung Einfluss üben.

Es geht um den ersten Eindruck, den man von Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung gewinnt, und es geht um den Gesamteindruck Ihrer Immobilie. Es geht darum, den Interessenten bei seinen Visionen zu unterstützen und letztlich auch darum, dass der Interessent auch tatsächlich bereit ist, den von Ihnen vorgeschlagenen Kaufpreis zu bezahlen.

Tun Sie also alles, um Ihre Wohnung oder Ihr Haus bei Besichtigungen von dessen besten Seite zu zeigen. Neben den folgenden Tipps stehen Ihnen unsere Immobilienberater auch persönlich mit Rat und Tat zur Seite.

8 Tipps, um Ihre Immobilien von deren besten Seite zu zeigen:

01) Außenbereich: Wirkt das Grundstück einladend? Können Sie ggf. zu hohe oder verwilderte Büsche zurückschneiden? Ggf. können Sie die Auffahrt vom Laub befreien und Autos umparken, um alles etwas größer wirken zu lassen. Viele Käufer schliessen von der Ansicht außen auf den Zustand der Immobilie innen.

02) Um die Räume möglichst weitläufig und einladend zu präsentieren, trennen Sie sich von unnützen Dingen und Möbeln, das gilt auch für den Keller und Dachboden.

03) Küche, Bad und der Eingangsbereich sollten sauber sein, Fenster und Spiegel sollten geputzt sein, entfernen Sie Staub und Spinnweben. Interessenten schauen genau hin und schliessen im schlimmsten Fall von außerem Schmutz auf die Bausubstanz.

04) Helle Räume wirken einladend, daher findet eine Besichtigung auch bestmöglich bei Tageslicht statt. Öffnen Sie Rolleaus und Vorhänge und schalten Sie ggf. Lampen an, um Akzente zu setzen.

05) Reparieren Sie das Garagentor, prüfen Sie, ob die Außenbeleuchtung funktioniert. Führen Sie Kleinreparaturen
aus, bevor diese Argumente für den Kaufpreis werden können.

06) Halten Sie die zu besichtigenden Räume möglichst neutral und räumen Sie private Dinge wie Familienfotos, persönliche Gegenstände, Zahnbürsten und Wäsche weg.

07) Lüften Sie die Räume vor der Besichtigung

08) Ein Blumenstrauß auf dem Esstisch, eine Obstschale auf der Anrichte oder andere dezente Accessoires wirken einladend und können ebenso auf eine Entscheidung Einfluss haben.
Übrigens: Der Trend aus den USA, Immobilien professionell “aufzuhübschen” nennt sich “Homestaging”. Vor allem bei Problem-Immobilien führt Homestaging zu schnelleren und hochpreisigeren Verkäufen. Allerdings hat Homestaging auch seinen Preis: Zusätzlich zur Dienstleistung schlagen individuell Renovierungskosten, neue Möbel und Teppiche, Lampen, Anstriche usw. zu Buche.

Wir beraten Sie gerne diesbezüglich. Viel können Sie aber auch schon selbst beeinflussen, indem Sie unsere oben genannten Tipps anwenden.

Sprechen Sie uns an bezüglich des Verkaufs Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses, wir beraten Sie, wie Sie die genannten Tipps am besten individuell umsetzen!

Schreiben Sie uns jetzt oder rufen Sie uns an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.